Mit dem HYPOXI-Programm
effektiv an den Problemzonen arbeiten

Ernährung

Während des HYPOXI-Programms bekommt man einen Ernährungsplan, der individuell auf die Ziele und Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten ist. Kohlenhydrate vor dem Training und Eiweiß nach dem Training unterstützen dabei die Fettverbrennung. Zwischen den Trainingstagen sollte man zusätzlich auf gesunde und fettarme Mischkost setzen.


Sport

Innerhalb des Sportprogramms absolviert man drei Mal die Woche eine Trainingseinheit auf den Geräten, die für die jeweiligen Problemzonen vorgesehen sind. Bereits 30 Minuten pro Trainingsgerät reichen aus, um Erfolge zu erzielen. Das Programm kann man mit Leichtigkeit auch während der Arbeit in der Mittagspause durchführen.


Technologie

Die Wechseldruck-Technologie ist auf dem L250, dem liegenden Fahrrad und dem S120, dem sitzenden Fahrrad gegeben. Auf dem Laufband absolviert man das Training in dem Vacunaut-Pressure-Suit, der stetig zwischen Druck und Unterdruck wechselt. Der Fettabbau konzentriert sich auf die Problemzonen und diese werden gezielt durchblutet.

Die HD-Comfort-Liege ist mit dem HD-Pressure Suit ausgestattet. Er bringt die Haut an den Problemzonen durch Unter- und Überdruck in Bewegung. Bereits nach wenigen Anwendungen werden sichtbare Verbesserungen des Hautbildes erzielt.

Training mit Unter- und Normaldruck
Gudrun Z. (53): „In den acht Wochen hat sich mein kompletter Körper verändert.“

Vorher: Die Kontroll–Messung

Die Ergebnisse

„Ich habe ganze vier Kilo verloren und dazu einige Zentimeter. Bauch, Beine und Po sind insgesamt viel straffer und schlanker als vorher.

Erst war ich skeptisch , doch die Geräte haben mein Hautbild viel glatter und schöner gemacht. Ich bin total motiviert weiterzumachen und würde das Programm jedem empfehlen, um effektiv an seinen Problemzonen zu arbeiten und sein Hautbild zu verbessern.“

Persönliche Erfahrungen

Ernährung

„Ich habe mich vorher schon nach einer speziellen Diät ernährt. Die Low-Carb Mahlzeiten waren neu, aber trotzdem sehr lecker. Ich war satt und habe mich gut gefühlt. Nach circa zwei Wochen hat sich ein anderes Körpergefühl eingestellt. Ich habe mich fitter gefühlt und hatte mehr Energie für den Tag.“

Sport

„Ich war vor dem Acht-Wochen-Programm schon regelmäßig laufen, deswegen war das Sportprogramm keine große Anstrengung für mich. Nach meinen Erfahrungen ist das HYPOXI-Training auch für Leute, die keinen Sport machen, gut zu schaffen, da es nicht sehr anstrengend ist.

60 Minuten pro Sporteinheit lassen sich gut in den Alltag einbringen. Das Training ist so moderat gehalten, dass man dabei nicht ins Schwitzen gerät.“

Technologie

„Die Trainingsgeräte von HYPOXI sehen wirklich außergewöhnlich aus. Das ist aber egal, denn sie sind sehr wirkungsvoll. Durch den Wechseldruck auf dem L250 und dem S120 habe ich deutlich spüren können, wie das Blut in meine Problemzonen gezogen wurde. Die Massage auf der HD-Comfort-Liege war sehr angenehm. In der Zeit auf der Liege konnte ich mich vollkommen entspannen und vom Alltag abschalten.“

Training mit Unter- und Normaldruck
„ ... Durch den Wechseldruck auf dem L250 und dem S120 habe ich deutlich spüren können, wie das Blut in meine Problemzonen gezogen wurde. ... “